World Intellectual Property Organization

Germany

Verordnung über die Zahlung der Gebühren des Deutschen Patent- und Markenamts und des Bundespatentgerichts (PatGebZV, geändert am 31. Oktober 1998)

 

 


-1 -

Abk: PatGebZV 1991 -Verordnung über die Zahlung der Gebühren des Deutschen Patent-und Markenamts und des Bundespatentgerichts PatGebZV Zitierdatum:1991-10-15 Fundstelle: BGBl I ~991, 2012 Sachgebiet: FNA 424-4-6

Frühere amtliche Überschrift Verordnung über die Zahlung der Gebühren des Deutschen Patentamts und des Bundespatentgerichts (bis 31.10.1998 I 2875)

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 26.10.1991 +++)

{

(+++ Stand: Änderung durch Art. 1 V v. 14. 9.1998 I 2875 +++)

Überschrift: Langüberschrift idF d. Art. 1 Nr. 1 V v. 14.9.1998 I 2875 mWv 1.11.1998

Abk: PatGebZV 1991
PatGebZV
Fassung: 1991-10-15
GÜltig ab 1991-10-26

Auf Grund des § 3 Abs. 1 des Gesetzes über die Gebühren des Patentamts und des Patentgerichts vom 18. August 1976 (BGB1. I S. 2188) verordnet der Bundesminister der Justiz:

Abk: PatGebZV 1991
PatGebZV
§ 1
Fassung: 1998-09-14
GÜltig ab 1998-11-01

Gebühren des Patentamts und des Patentgerichts können außer durch Barzahlung entrichtet werden

1. durch Übergabe oder" Übersendung a) von " Gebührenmarken, b) von Schecks, die auf ein Kreditinstitut im Geltungsbereich dieser

Verordnung gezogen und nicht mit Indossament versehen sind,

c) eines Auftrags zur Abbuchung von einem Konto bei einem Kreditinstitut, das nach einer Bekanntmachung des Präsidenten des Deutschen Patentund Markenamts ermächtigt ist, solche Konten zu führen;

  1. durch Überweisung;
  2. durch Einzahlung auf ein Konto der Zahlstelle des Deutschen Patent-und Markenamts.

Fußnote

§ 1 Nr. 1 Buchst. C: IdF d. Art. 1 Nr. 2 Buchst. a V v. 14.9.1998 I 2875 mWv

-2

1.11,.1998 § 1 Nr. 3': IdF d. Art. 1 Nr. 2 'Buchst. b V v. 14.9.1998 I 2875 mWv 1.11.1998

Abk: PatGebZV 1991
PatGebZV § 2
Fassung: 1998-09-14,
Gültig ab 1998-11-U1

Die Gebühren sind, soweit nicht Gebührenmarken verwendet werden, an die Zahlstelle des Deutschen Patent-und Markenaints zu entrichten.

Fußnote

§ 2: IdF d. Art. 1 Nr. 3 V v. 14.9.1998 I 2875 mWv 1.11.1998

(

Abk: PatGebZV 1991
PatGebZV § 3
Fassung: 1998-09-14
Gültig ab 1998-11-01

Als Einzahlungstag gilt

  1. ' bei Übergabe oder Übersendung von ,Gebührenmarken der Tag des Eingangs;
  2. bei Übergabe oder Übersendung von Schecks oder Abbuchungsaufträ'gen(§ 1 Nr. 1 Buchstabe bund 'c) der Tag des Eingangs beim Deutschen Patentamt oder Bundespatentgericht, sofern die Einlösung bei Vorlage erfolgt;
  3. bei Einzahlung auf ein Konto (§ 1 Nr~ 3) der Tag der Einzahlung;
  4. im übrigen der Tag, an dem der Betrag bei der Zahlstelle des Deutschen Patent-und Markenamts eingeht oder deren Konto gutgeschrieben wird.

Fußnote

§ 3 Nr. 2: IdF d. Art. 1 V v. 17.3.1994 I 612 mWv 1.4.1994

(

§ 3 Nr. 4: IdF d. Art. 1 Nr. 4 V v. 14.9.1998 I 2875 mWv 1.11.1998

Abk: PatGebZV 1991
PatGebZV § 4
Fassung: ,1991-10-15
Gültig ab 1991-10-26

Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.

Fußnote

§ 4: Frhherer Satz 2 Aufhebungsvorschrift

. Ausgabeende

 

Explore WIPO